Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Close Icon
   
Contact Info     Call 24 Hours: 1.888.222.5847

Author Archives: Elvira Schmidt

Post Image

Alles handgemacht

In den Wochen vor der Wahl hatten wir alle Hände voll zu tun.  Nicht nur an den Ständen in Bergholz-Rehbrücke und Saarmund stehen sondern auch Plakate aufhängen, in Wahlforen Fragen von Bürgern beantworten und natürlich auch Infomaterial verteilen. Wir möchten, dass die Bürger wissen, was sie erwartet, wenn sie uns wählen. Parallel wollten wir weitere Projekte, […]

weiter

Wollen Sie mit uns ins Gespräch kommen?

Am Freitag, den 17. Mai 2019 werden Vertreter unserer Wählergruppe am Vormittag auf dem Markt stehen. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und sind gern bereit mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

weiter

Kandidaten stellten sich Fragen der Bürger

Am 9. Mai nutzten Saarmunder Bürger die Möglichkeit, ihre Fragen zur geplanten Deponie in der Fresdorfer Heide an die Kandidaten zu stellen. Elvira Schmidt vertrat offensiv unsere ablehnende Haltung zu diesem Vorhaben. Warum soll im Landschaftsschutzgebiet, an der Grenze zum FFH-Gebiet und in der Nachbarschaft von Naturschutzgebieten eine Deponie entstehen? Diese Frage wurde im bisherigen […]

weiter

2019 kein Ausbau der Ravensbergstraße

Unsere Fraktion stellte zur Sitzung des Hauptausschusses am 13.11.2018 den Antrag, den Ausbau der Ravensbergstraße in Bergholz-Rehbrücke aus dem Haushalt 2019 zu streichen. Dafür gibt es folgende wichtige Gründe: Gegenwärtig läuft die Volksinitiative zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Aufgrund der erheblichen Auswirkungen einer Veränderung der Rechtslage auf die Finanzierung des Vorhabens und die Kosten für die […]

weiter
Post Image

Wir luden ein und viele kamen …

Unserer Einladung auch in diesem Jahr mit uns ins Gespräch zu kommen, waren erfreulich viele Bürger gefolgt. Das spiegelt sich auch in der Vielfalt der angesprochenen Themen wieder: Künftige Bebauung an der Straße Am Rehgraben Kontrollieren und durchsetzen von Satzungen durch die Verwaltung Möglichkeiten der Betreuung Älterer und Betreuung Pflegebedürftiger in Nuthetal, alltagsunterstützende Maßnahmen Künftige Gestaltung der […]

weiter
Post Image

Der lange Weg zum Bürgerhaushalt

Am 20. März 2018 beschloss die Gemeindevertretung den Bürgerhaushalt in Nuthetal. Obwohl das Budget des Bürgerhaushalts mit 50.000 Euro nur rd. 0,3 % des Gemeindehaushalts beträgt, war es ein langer Weg dorthin. Bei der ersten Vorstellung unseres Vorschlags im Sommer 2017 gab es heftigen Gegenwind von zwei Fraktionen. Es folgten viele Diskussionen in den Ausschüssen. […]

weiter

10. Februar, 18:30 Uhr – Demo für ein tolerantes Nuthetal

Aufruf des Bündnisses tolerantes Nuthetal Wir Nuthetalerinnen und Nuthetaler sagen „NEIN“ zu jeglicher Form von Fremdenfeindlichkeit, Gewalt, Rassismus und Diskriminierung und deshalb werden wir uns als aufgeklärte, weltoffene und friedliebende Bürger dem Pogida – Aufmarsch entgegenstellen am 10. Februar 2016 ab 18:30 in der A.-S.-Allee, vor dem Institut für Getreideverarbeitung. Am Mittwoch formiert sich „Pogida“ […]

weiter

Bildung Arbeitsgruppe Wasser

Bildung Arbeitsgruppe Wasser der Gemeindevertretung Nuthetal In ihrer Sitzung am 9. Dezember 2014 beschloss die Gemeindevertretung auf Antrag unserer Fraktion mit einer deutlichen Mehrheit die Bildung einer Arbeitsgruppe „Wasser“, die sich mit folgenden Fragen beschäftigen wird: Aufarbeitung der bestehenden Strukturen von Wasserver- und entsorgung und Identifizierung von Optimierungsmöglichkeiten in Bezug auf Einflussnahme, Informations- und Kontrollrechte. Ausarbeitung […]

weiter

WAZV- Wir bleiben dran

Wie angekündigt, ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit die Arbeit des WAZV transparent für Bürger zu vermitteln. Deshalb wandten wir uns Anfang September mit einem ersten Brief an die Bürgermeisterin und baten um Informationen zu folgenden Themen: Einflussmöglichkeit unserer Gemeinde im WAZV, bei einem Stimmenverhältnis von 5 (Michendorf) zu 4 (Nuthetal) Stimmen und Zwang zur einheitlichen […]

weiter

Aus dem Bericht der Arbeitsgruppe „Wasser“

Am 26. Mai 2015 berichtete Elvira Schmidt über die ersten Ergebnisse der AG „Wasser“ vor den Gemeindevertretern. Der Bericht enthielt folgende Schwerpunkte: Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) ist ein öffentliches Unternehmen, das für die Daseinsvorsorge der Einwohner verantwortlich ist. Vor diesem Hintergrund ist es nicht nachvollziehbar, warum das Unternehmen keinen Aufsichtsrat hat, wie z.B. […]

weiter